Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Feuer in Bagdader SpitalDem verheerenden Brand folgen Wut und Verzweiflung

Mindestens 82 Menschen starben in den Flammen: Trauernde beten an den Särgen der getöteten Corona-Patienten.
Weiter nach der Werbung

Ärzte und Pfleger sprangen aus den Fenstern

Versprechen, die Zahl der Intensivbetten zu erhöhen, hat der Gesundheitsminister ebenso wenig erfüllt wie die Zusagen, im Februar mit Impfungen zu beginnen.

Den Kliniken fehlt es oft schon an einfacher Ausstattung: Nach dem Brand im Ibn-al-Khatib-Spital in Bagdad stehen Betten im Freien.
3 Kommentare
Sortieren nach:
    Ronnie König

    Der Irak ist gescheitert. Nicht nur wegen den unfähigen Politikern. Saddam ist und war schon ein Problem, aber immerhin funktionierte das Land. Bush und Rumsfeld und Co. stehen hier leider nicht am Pranger, denn damals begann die Misere. Und es ist so, wenn in einem Land Waffen wichtiger wie Bildung sind, dann kommts nicht gut, aber das ist leider hier gerade sehr der Fall. Egal welche Fraktion. Nur bei den Kurden ist es ein wenig anders, die werden jetzt aber von den Türken angegriffen. Shisha rauchen ist übrigens wichtiger wie sich mit Nachdruck für Verbesserungen einzusetzen, das ist dann aber das Volk das ich hier kritisiere. Jeder will vor einem funktionierenden Gesundheitswesen das modernste Smartphone und einen schönen TV. Die Mentalität eben. Man soll ja jetzt leben, nachher gibts nix mehr. Und solange ich lebe brauche ich kein Spital. Leider ist das bei Arabern so. Und falls dann doch, zuerst der Mann und dann die Frau.