Zum Hauptinhalt springen

Geisterfahrt im ArisdorftunnelDas war knapp: Dieser Lenker verbreitete Angst und Schrecken

Am Sonntag bahnte sich ein dunkles Fahrzeug in falscher Richtung seinen Weg durch den Tunnel. Ein Video zeigt, wie gefährlich die Fahrt war. Die Baselbieter Polizei sucht Zeugen.

Gefährliche Irrfahrt im Arisdorftunnel: Die Geisterfahrerin oder der Geisterfahrer ist mehrmals beinahe mit anderen Fahrzeugen kollidiert.
Video: Polizei Baselland

Am Sonntagmorgen, 6. September, kurz nach 6 Uhr, war auf der Autobahn A2 bei Sissach ein Geisterfahrer unterwegs, wie die Baselbieter Polizei schreibt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen fuhr ein SUV-ähnliches dunkles Fahrzeug, via Auffahrt Sissach, Fahrtrichtung Bern/Luzern, auf die Autobahn A2 auf. Unmittelbar nach der Auffahrt habe das Fahrzeug gewendet und sei in der falschen Fahrbahn der Autobahn A2 Richtung Basel gefahren, so die Polizei. «Kurz nach dem Arisdorftunnel stoppte das Fahrzeug, wendete auf der Fahrbahn und fuhr wieder durch den Arisdorftunnel zurück Richtung Bern/Luzern. Bei der Ausfahrt Sissach verliess das Fahrzeug folglich die Autobahn A2.»

Bei dieser Falschfahrt kam es gemäss Polizei zu mehreren gefährlichen Situationen, Ausweichmanövern und Beinahe-Kollisionen. Personen wurden dabei keine verletzt.

Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen. Zu Aufklärungszwecken hat sie ein Video mit Ausschnitten von Aufnahmen der Überwachungskameras veröffentlicht. Personen, die nähere Angaben zum fraglichen Fahrzeug oder zum Lenker oder zur Lenkerin machen können, werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale in Liestal zu melden (Telefon: 061 553 35 35).

red/bor