Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Rassismus in den USA«Das war kein Aufstand, das war ein Massaker»

Joe Biden spricht an einer Gedenkveranstaltung zum Massaker vor 100 Jahren in Tulsa. (1. Juni 2021)
Lessie Benningfield (r.) ist eine von drei Zeitzeugen.
Biden sagte, er sei der erste Präsident, der Tulsa besucht habe, um des rassistischen Angriffs vor 100 Jahren zu gedenken.
1 / 3

Angriffe auf das Wahlrecht

SDA/roy

5 Kommentare
Sortieren nach:
    Markus Ramseier

    Immer noch surreal, dieser Unterschied zwischen den beiden Präsidentschaften. Was mich irritiert ist, das die Presse, nicht nur aus der Feder von Martin Suter, schon jetzt wieder die Midterms anspricht und hier schon so sicher wie das Amen in der Kirche, die Demokraten auf der Verliererseite sieht, weil es doch immer so war! Warten wir es ab, wenn Joe Biden weiter so geschickt vorgeht, könnte das im 2022 anders sein. There is hope!