Zum Hauptinhalt springen

«Das war ein Riesen-Herzinfarkt-Spiel»

Über 3000 frenetische Schweizer Fans feiern in Brasília den Sieg gegen Ecuador, fordern für die nächste Partie aber eine klare Steigerung.

Brasilianische Begeisterung: Die Einheimischen freuen sich mit der Schweizer Nationalmannschaft.

Angekaute Fingernägel, angebissene Lippen und angekratzte Stimmbänder – die Schweizer Supporter musste bis zur letzten Sekunde bangen, ehe Haris Seferovic mit dem 2:1 für die helvetischen Anhänger von ihrem Leid erlöste.

«Das Tor war der Hammer, das Timing hätte nicht besser sein können», sagte einer der über 3000 Schweizer Fans nach dem Siegtreffer in der 93. Minute. «Das war ein riesen Herzinfarktspiel», so ein anderer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.