Zum Hauptinhalt springen

Corona-Krise in Basel«Das Virus ist nicht in ein paar Wochen verschwunden»

Der Basler Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger fordert die Bevölkerung auf, die Massnahmen weiter einzuhalten. Doch die Neuinfektionen nehmen ab, und der Ruf nach dem Ende des Lockdowns wird lauter.

Thomas Steffen, Kantonsarzt Basel-Stadt (l.), und Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger sehen noch keinen Grund, die wegen des Coronavirus veranlassten Massnahmen zu lockern. Am 6. März stellten sie ihren Pandemieplan vor.
Thomas Steffen, Kantonsarzt Basel-Stadt (l.), und Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger sehen noch keinen Grund, die wegen des Coronavirus veranlassten Massnahmen zu lockern. Am 6. März stellten sie ihren Pandemieplan vor.
Foto: Kostas Maros

Der Frühling mit Sonne, Wärme und blühenden Wiesen und Bäumen kommt. Am Wochenende und über Ostern dürfte es so schön und wonniglich werden, wie noch nie in diesem Jahr. Und viele sind es müde, in den eigenen vier Wänden eingesperrt zu sein. Dennoch forderte der Basler Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger (CVP) am Freitag an einer Medieninformation die Bevölkerung auf: «Befolgen Sie weiterhin die Regeln, halten Sie Abstand und bleiben Sie zu Hause.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.