Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Nach Ernteausfällen für BauernDas verbotene Pestizid bleibt eine Option

Zuckerrüben-Bauern beklagen teils massive Ernteausfälle. Schuld ist ein Virus.
Weiter nach der Werbung

Mit Blick auf zwei Volksinitiativen

47 Kommentare
Sortieren nach:
    Jo Moser

    Wieviel CO2 wird eigentlich durch die hochsubventionierte Zuckeproduktion in der Schweiz produziert? Die Zuckerfabriken Aarberg und Frauenfeld verfeuern für die Produktion grossen Menegen an fossilen Brennstoffen für eine eigentlich schlechte Ausbeute.

    Die Zuckerproduktion aus Zuckerrohr ist weit weniger energieintensiv pro Kilogramm Zucker. Einerseits hat das Zuckerrohr einen deutlich höheren Zuckergehalt als Rüben und andernseits werden die Zuckerrohrabfälle CO2-neutral für die Erzeugung der Wärme eingesetzt. Zucker ist nun wirklich nicht soooo lebensnotwendig, dass sich die immensen Subventionen und Energieverbrauch rechtfertigen lassen.