Zum Hauptinhalt springen

1,4-Milliarden-InvestitionDas Unispital baut zwei Türme

Das Unispital baut neben dem Klinikum 2 nun ein drittes Grossgebäude mit einem weiteren Turm und erhält von der Basler Regierung den Segen, dafür insgesamt 1,4 Milliarden Franken zu investieren.

Im Westen, im Bereich der Schanzenstrasse, baut das USB nach Vorlage von Herzog & de Meuron das sogenannte Klinikum 3 mit Turm. Am Petersgraben entsteht in den nächsten zwei Jahrzehnten das Klinikum 2 mit Sockelgeschoss.
Im Westen, im Bereich der Schanzenstrasse, baut das USB nach Vorlage von Herzog & de Meuron das sogenannte Klinikum 3 mit Turm. Am Petersgraben entsteht in den nächsten zwei Jahrzehnten das Klinikum 2 mit Sockelgeschoss.
Grafik: Universitätsspital Basel

Was im Mai 2019 noch als «Studienauftrag» firmierte, soll unter dem Namen «Klinikum 3» Realität werden: Der Standort Universitätsspital Basel (USB) erhält einen zweiten, 65 Meter hohen Turm im Bereich der Schanzenstrasse. Zusammen mit dem Neubau des Klinikums 2 und des dort angegliederten Sockelgeschosses will das USB insgesamt 1,4 Milliarden Franken auf seinem Perimeter investieren. Dies haben die Regierung, das USB und die Universität Basel, welche im Bereich der Medizinforschung den Standort weiter entwickeln will, an einer gemeinsamen Medienkonferenz bekannt gegeben. Der Um- und Ausbau soll im Jahr 2038 abgeschlossen sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.