Zum Hauptinhalt springen

Hotelsterben in Basel beginntDas Swissôtel Le Plaza ist bankrott

Es ist nicht überraschend, dass ausgerechnet dieses Hotel als Erstes in Basel Insolvenz anmeldet: Der Betrieb ist auf Geschäftsreisende und Kongresstouristen ausgerichtet und leidet deshalb speziell unter der Corona-Krise.

Die Accor-Gruppe sucht für das Swissôtel Le Plaza Basel nach einem neuen Pächter.
Die Accor-Gruppe sucht für das Swissôtel Le Plaza Basel nach einem neuen Pächter.
Foto: Nicole Pont

Das Swissôtel Le Plaza Basel hat wegen der Corona-Krise Insolvenz angemeldet. Dies als erstes Hotel in Basel. Überraschend kam für Branchenkenner diese Meldung der Accor-Gruppe nicht. Schon länger kursierten Gerüchte um eine Schliessung des Hotels am Basler Messeplatz. Ende September hatte die Accor-Gruppe – sie fungiert als Markengeberin – die Schliessung des Swissôtel Zürich bekannt gegeben. Erst kürzlich meldete zudem das Bundesamt für Statistik Zahlen, welche die düstere Lage der Hotels in den grossen Städten aufzeigen: Demnach ist die Zahl der Logiernächte in Basel im September im Vergleich zum Vorjahr um 55 Prozent zurückgegangen. Vor allem auch, weil die für Grossstadthotels wichtigen Geschäftsreisenden ausbleiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.