Zum Hauptinhalt springen

Höchste Zeit für AbkühlungDas sind die schönsten Badeplätze der Region

Das Thermometer klettert unbarmherzig nach oben, die Sonne lässt den Schweiss rinnen: Wir zeigen, wo der Sprung ins kühle Nass und das anschliessende Verweilen besonders empfehlenswert sind.

Basel Tourismus hats derzeit nicht leicht, seit Corona sind die Hotels ziemlich verwaist, Geschäftskunden kommen keine, und das dürfte auch noch eine Weile so bleiben. Freizeittourismus ist jene Sparte, die die Messe- und Kongressstadt nun ankurbeln möchte. Ja muss. Aber eben: Einfach ist das nicht. Raphael Wyniger, Präsident des Basler Hoteliervereins, hat in dieser Zeitung bereits die Probleme benannt: Der Freizeittourismus ist für die Region nur ein kleiner Markt, und zudem kämen derzeit eigentlich nur Gäste aus dem Inland infrage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.