Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

SBB-Vierspurausbau in LiestalDas Quartier wird vom Stedtli abgeschnitten

Die Schwieripasserelle in Liestal wird demnächst abgerissen, einen sofortigen Ersatz gibts nicht.
Weiter nach der Werbung

Neue Passerelle möglichst bald

Konkurrenz fürs Stedtli

7 Kommentare
Sortieren nach:
    Jonas Runser

    Neben den hier diskutierten zwei Bahnübergängen gibt es aus dem besagten Quartier noch vier andere Möglichkeiten zu Fuss auf die nördliche Seiter der Bahn zu gelangen. Und zwar ohne stundenlange Fussmärsche auf sich nehmen zu müssen:

    230 m östlich die Burgstrasse

    110 m westlich der Hinterseeweg

    210 m westlich die Unterführung am Bahnhof

    230 m westlich die Oristalstrasse

    Dass es bei einer so grossen Baustelle zu temporären Einschränkungen und Behinderungen kommt, ist wohl jedem vernünftigen Menschen klar und zu akzeptieren. Dies betrifft bei Weitem nicht nur die Leute im Schwieriquartier.

    Hier wird von einigen Leuten ein Luxusproblemchen dramatisiert und mit Tunnelblick auf die eigenen Partikularinteressen herumgeheult. Wenn man dann noch Begriffe wie "skrupellose SBB" und "grosse Teile der Bevölkerung übergangen" lesen muss, kann man konstatieren, dass hier offenbar jede Verhältnismässigkeit verloren gegangen ist.