Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Netflix-Serie «The Chair»Das Problem mit dem Hitlergruss

Die erste Frau auf dem Lehrstuhl der Englisch-Fakultät an der fiktiven Pembroke University: Sandra Oh in «The Chair».
Weiter nach der Werbung
Sein Hitlergruss war mehr als Illustration zum Thema Faschismus gedacht: Jay Dupla als Professor Bill in «The Chair».

Ein Kurs heisst «Sex and the Novel»

Auch dabei: Der unnachahmliche Bob Balaban als Englisch-Professor.
3 Kommentare
Sortieren nach:
    suzanne ganz

    Hier ist nicht der Ort für eine Rezension der Serie. Ich habe sie mir angetan & bin absolut enttäuscht.

    Aber ich fand mich an Milan Kundera's "Der Scherz" erinnert. Cancel Culture ist nichts Neues. Die aktuelle Form wird von den Betroffenen zumindest, (meistens), physisch überlebt.

    Man könnte, wie Kundera das Thema tief schürfend behandeln. The chair versucht das nicht einmal, bringt komplett deplatzierte Slap stick Einlagen & andere hilflose Versuche von comedic relief um ein Thema anzugehen, das tatsächlich höchst aktuell ist. Mit dieser Angehensweise tut die Serie der Bewältigung einen monumentalen Bärendienst.