Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Rückkehr in den RingTysons Gegner sollte Holyfield heissen

Am 12. September will Mike Tyson wieder boxen. Im Rahmen des Formats Legends Only League, das er selbst besitzt, kämpft der 54-Jährige  gegen den 51-jährigen Roy Jones junior.
Roy Jones junior (links, hier bei einem Kampf gegen den Briten Joe Calzaghe) ist fünffacher Weltmeister – und doch der falsche Gegner für Tyson.
Damit Tysons Format der Legends Only League funktioniert, müsst er gegen Evander Holyfield antreten. Jenen Boxer, dem er in einer der ikonografischsten Szene der Sportgeschichte einen Teil des Ohres abgebissen hat.
1 / 3
Weiter nach der Werbung

Maradona gegen Matthäus oder Borg gegen McEnroe

Diese Duelle sind keine sportlichen Leckerbissen – aber gut zu verkaufen

1 Kommentar
Sortieren nach:
    Jürg Bühler

    Was soll dieser Artikel aussagen? Dass Roy Jones Jr nicht ein ebenbürtiger Gegner sei?

    Er war einer der besten, wenn nicht der beste Boxer aller Zeiten. Klar hat er zumeist eine oder zwei Gewichtsklassen tiefer gekämpft, trotzdem war er auch Schwergewichts Weltmeister.

    Es ist zu erwarten, dass er um einiges schneller und flinker als Tyson sein wird. Auch hat er noch bis vor zwei Jahren geboxt. Tyson wird sich warm anziehen müssen, das wird ein ziemlich offener Kampf und wird in der Tat ein Highlight auch wenn klar ist, dass es nicht um eine WM geht, sondern ein Schaukampf ist.