Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vorbereitung auf GasmangelDas müssen Sie zum Krisenplan des Bundesrats wissen

In der Vernehmlassung hatte der Bundesrat 19 Grad vorgeschlagen: Wohnungen dürften im Krisenfall auf höchstens 20 Grad geheizt werden.

Rechnet der Bund im kommenden Winter mit einem Gasmangel?

Was geschieht im Fall einer schweren Mangellage?

Sind die Massnahmen schon definitiv beschlossen?

Erdgastanks in Schlieren ZH: Die Schweiz ist beim Gas gänzlich von Importen abhängig.

Welche Einschränkungen sind für Private vorgesehen?

Warum nun 20 statt 19 Grad?

Wer muss sich darum kümmern, dass die Wohnung nicht zu warm ist: die Mieter oder die Vermieter?

Gelten die Heizvorschriften für alle Wohnungen?

Was ist mit Ferienwohnungen?

Kann auch die Wassertemperatur begrenzt werden?

Wird kontrolliert, ob die Wohnung zu warm ist?

Worauf müssen sich Unternehmen einstellen?

Müssten Grossverbraucher vorübergehend den Betrieb einstellen?

Zeigt die Sparkampagne des Bundes Wirkung?

Welche Massnahmen sind in einer Strommangellage vorgesehen?