Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das Milliarden-Geschäft mit Ritalin

Seine Kindheit beschrieb Kurt Cobain stets als glücklich. Er galt als musi­kalisch, spielte früh Schlagzeug und Klavier. Ein ausgeglichenes Kind. Bis zu dem Zeitpunkt, als sich seine Eltern scheiden liessen, im Jahr 1974. «Ich schämte mich für sie», sagte Cobain in einem Interview Anfang der 1990er-Jahre, als er als Gitarrist und Leadsänger der Grunge-Band Nirvana die Charts stürmte und mit seiner unverkennbaren Stimme eine ganze Generation in den Bann zog. «Verzweifelt wünschte ich mir, eine richtige Familie zu haben. Ich wollte diese Sicherheit. Und plötzlich hatte sich die ganze Welt verändert. Ich wurde unsozial.»
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin