Zum Hauptinhalt springen

Jahresbericht Archäologie BasellandDas Liestaler «Törli» wurde beinahe abgerissen

Kantonsarchäologe Reto Marti durchleuchtet die historischen Highlights des vergangenen Jahres und erklärt, was das Baselbiet aus archäologischer Sicht so abenteuerlich mache.

Kantonsarchäologe Reto Marti lässt das letzte Jahr aus archäologischer Sicht Revue passieren.
Kantonsarchäologe Reto Marti lässt das letzte Jahr aus archäologischer Sicht Revue passieren.
Foto: Lucia Hunziker

Seitdem das Obertor in Liestal im letzten Jahr fertig renoviert worden ist, strahlt es in neuem Glanz. Über zwei Jahre hatte die kantonale Denkmalpflege im Auftrag der Archäologie Baselland am Baselbieter Wahrzeichen herumhantiert, genauer gesagt haben sie es einer «sanften Innen- und Aussenrenovation unterzogen», wie Kantonsarchäologe Reto Marti durchblicken lässt. «Das ‹Törli› ist sehr wichtig für die Attraktivität des Stedtli.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.