Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Kontroverse in DeutschlandDas Klischee von den SUV liebenden Grünen

Lieber mit dem BMW statt mit dem Velo: Laut einer überraschenden Umfrage bevorzugen vor allem Grünen-Wähler SUV.
Weiter nach der Werbung

Umfrage kaum repräsentativ

«Spiegel» kommt auf anderes Ergebnis

86 Kommentare
Sortieren nach:
    Jürgen Baumann

    "SUV" ist ein Reizwort, dass an grosse klobige Fahrzeuge erinnert mit mehreren Auslässen am hinteren Ende so gross wie der Schornstein eines Ozeandampfers. Der perfekte Hausmännerpanzer, am besten noch mit einer Doppel Doppel Null am Kühler! Eine Doppel Null als Lizenz zum dicht Auffahren - die zweite Doppel Null als Lizenz zum Beduften der Umwelt. Nur - das geht auch anders ....

    Was ein SUV ist, liegt im Auge des Betrachters ... und auch ein bisschen an der Definition des Herstellers. Was, wenn der SUV mit einem Durchschnittsverbrauch nach 2 Jahren und 25'000 km von 13.3 kWh / 100 km daher kommt (accu to wheel)? Passt das immer noch als Feindbild? Oder heisst "SUV" dann plötzlich "Stromeffizientes Umweltverträgliches Verkehrsmittel"?

    Gibt es nicht? Doch - wir fahren so einen. Übrigens gibt der Hersteller 14.3 kWh / 100 km an nach WLTP. Der ist besser als auf dem Papier. Und er zieht keinen tonnenschweren Tankwagen hinter sich her, damit der Verbrennungsmotor lustige Geräusche und drollige Gerüche produzieren kann.

    Diesen Typ "SUV" finde ich viel besser als die anderen Rollatoren. Und auch nicht Grüne können nun ins Grübeln kommen ....