Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das ist nicht Paul McCartney

Als Andy White diese Woche 85-jährig starb, wurde auch er als der «fünfte Beatle» bezeichnet. Doch zu diesem Titel reicht es ihm bei weitem nicht. Schliesslich hat der Schotte nur auf einem einzigen Song der Liverpooler Band das Schlagzeug gespielt, nämlich auf «Love Me Do», dessen Cover er hier ins Bild hält. Er war kurzfristig für Ringo Starr eingesprungen.
George Harrison war ja der Ansicht, es gebe zwei fünfte Beatles. Als einen davon brachte er Derek Taylor ins Spiel. Der Journalist hatte die Beatles schon früh positiv besprochen, war so in den engeren Zirkel der Band gerückt und wurde schliesslich ihr Pressechef.
Nein, auf dem Bild ist nicht etwa Paul McCartney zu sehen (also der je nach Zählart «erste» oder «zweite Beatle»), sondern William Stuart Campbell. Der ersetzte nämlich einer nach wie vor gern erzählten Verschwörungstheorie zufolge als Lookalike den angeblich 1966 verstorbenen McCartney. Als fünfter Beatle ist Campbell damit eine überraschende, aber letztlich auch unanfechtbare Wahl.
1 / 11

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin