Zum Hauptinhalt springen

Regierungsratswahlen Basel-StadtDas bürgerliche Schulterklopfen

Sie wollen nicht experimentieren, sondern für Stabilität sorgen. Das bürgerliche Viererticket startet ohne Anspruch auf Veränderung in den Basler Regierungswahlkampf – mit einer klassischen Kampagne.

Die bürgerlichen Regierungskandidaten Lukas Engelberger, Baschi Dürr, Stephanie Eymann und Conradin Cramer lancieren ihren Wahlkampf.
Die bürgerlichen Regierungskandidaten Lukas Engelberger, Baschi Dürr, Stephanie Eymann und Conradin Cramer lancieren ihren Wahlkampf.
Foto: Nicole Pont

Es ist wie in der Schule, wenn man den Auftrag bekommt, die positiven Eigenschaften seines Banknachbarn aufzuzählen. Sicherheitsdirektor Baschi Dürr (FDP) macht als Amtsältester den Anfang, es folgt Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger (CVP), dann Erziehungsdirektor Conradin Cramer (LDP), und zum Schluss darf auch Stephanie Eymann (LDP) ein paar lobende Worte über ihre Kollegen sagen. Wobei die Anwärterin aufs Präsidialdepartement als Neue vor allem sich selber lobt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.