Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Pressekonferenz des BundesratsSchluss mit 5er-Regel: Party und Familienfest bereits ab Samstag möglich

Frage: Wie will der Bundesrat die Rückverfolgung in Restaurants, Casinos oder Theater sicherstellen?
Frage: Sind Massnahmen vorgesehen für Schweizer, die etwa in Italien Ferien machen?
Frage: Wie soll der Schutz in Ferienlagern funktionieren?
Frage: Wie sollen Polizeikorps die Grösse einer Gruppe überprüfen?
Frage: Koch kündete im SRF Fussballspiele mit Zuschauern im Juli an. Was sagt der Bundesrat dazu?
Frage: Welcher Abstand gilt zwischen den Gruppen in Restaurants?
Bundesrat will nicht jeden einzelnen Schritt vorschreiben
«Die Schweiz wird ihre Grenzen zu Italien nicht ab dem 3. Juni öffnen»
«Grosseltern dürfen Enkel wieder hüten»
Berset: «Die Situation ist unter Kontrolle»
Sommaruga: «Schweiz ist aufgeblüht»
Weitere Lockerungen – Bundesrat beendet Notrechts-Regime
Versammlungsverbot: 30 statt 5 Personen
Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen erlaubt
Sportveranstaltungen wieder möglich
Restaurationsbetriebe: grössere Gruppen erlaubt
Ferienlager für Kinder und Jugendliche möglich
Vollständige Reisefreiheit im Schengen-Raum bis spätestens 6. Juli
Medienkonferenz ab 15 Uhr
Diese Lockerungen gibt der Bundesrat heute bekannt

SDA

92 Kommentare
Sortieren nach:
    Stefan Meier

    Ich finde, dass wir einen tollen Bundesrat haben! Er hat +/- gemacht, was gemacht werden musste: sachlich, authentisch, glaubwürdig, menschlich - und jetzt am Schluss mit einer Prise Humor. Natürlich sind auch Fehler passiert, aber das ist angesichts der vielen Unwägbarkeiten normal. Auf jeden Fall kein Vergleich zu unbeholfenen Figuren wie Trump, Johnson, Bolsonaro usw.