Zum Hauptinhalt springen

TV-Session mit dem Eishockey-CoachDan Tangnes und das moralische Dilemma des jungen Trainers

Wir haben mit Zugs Dan Tangnes das für ihn bittere 5. Finalspiel 2019 gegen Bern angeschaut. Und über seinen Werdegang gesprochen. Sowie das Drama um einen schwerkranken Freund, dem er den Job «wegnehmen» musste.

Seit 2018 Zugs Trainer: Dan Tangnes.
Seit 2018 Zugs Trainer: Dan Tangnes.
Foto: Christian Beutler (Keystone)

«Halt!» Wir haben das Streaming gerade begonnen, das Spiel ist 19 Sekunden alt, doch schon ist Dan Tangnes vom Sofa hochgesprungen und zum TV geeilt, um etwas näher zu erläutern. Die Bitte an ihn war, Szenen herauszupicken, die dem Coach wichtig sind, für viele Zuschauer aber unbemerkt bleiben. So wird es weitergehen, aus entspanntem Schauen wird nichts. Wir schaffen es, fast 3 Stunden beim Spiel zu verweilen. Bern - Zug, Spiel 5 des Finals 2019, ist für Tangnes eine bittere Erinnerung, der SCB wurde an diesem Abend Meister. Dennoch war der EVZ-Coach einverstanden, es nochmals zu schauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.