Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Teurer Fonds-SkandalCredit Suisse erwartet Milliarden-Ausfall bei Greensill

Credit-Suisse-Chef Thomas Gottstein wird die Aufarbeitung des Greensill-Skandals noch Wochen in Atem halten.

Luftbuchungen im Fonds

Bank will Kunden entschädigen

26 Kommentare
Sortieren nach:
    Georg Stamm

    Man stelle sich das mal vor: Greensill bevorschusste Lieferanten, die dadurch weniger Geld erhielten, aber wenigsten dieses Weniger auf sicher. Diese Forderungen, jetzt die von Greensill, wurden durch eine einzige japanische Versicherungsgesellschaft rückversichert. Das war die einzige Sicherheit hinter dem ganzen Konstrukt. Und was passiert ? Es passiert das, was zu erwarten war: Diese Rückversicherung bekam kalte Füssen und stieg aus. Und schon kracht das ganze Greensillkonstrukt zusammen. Und sowas wird von der CS als "sicher" verkauft und Multimillionäre griffen eifrig zu. Man kann nur noch den Kopf schütteln.