Zum Hauptinhalt springen

«Sehr traurig und zugleich verärgert»Corona wirkt sich auf die Zahl der jungen Clubmitglieder aus

Ob die Corona-Einschränkungen zu einem Mitgliederschwund im Nachwuchsbereich der Vereine und damit mittelfristig zu Lücken in der Vereinsstruktur führen, ist umstritten. Eine nicht repräsentative Umfrage.

Zusammenhalt trotz Distanz? Auch Jugendorganisationen wie die Pfadfinder können sich nicht mehr normal treffen.
Zusammenhalt trotz Distanz? Auch Jugendorganisationen wie die Pfadfinder können sich nicht mehr normal treffen.
Bild: Keystone

Vivienne Lopez, Obfrau der jungen Garde, hätte mit ihrer Breo-Clique in diesem Jahr auf die ersten 125 Jahre anstossen können, «weshalb wir schon sehr traurig und zugleich verärgert sind». Im Moment ist nichts los im Übungslokal. Die Breo-Instruktoren erreichen die Kinder nur virtuell, aber wöchentlich. Ohne Präsenzunterricht sinke jedoch die Motivation einiger. Das führte zu einem leichten Rückgang im Nachwuchs. «Das Cliquenleben lebt halt nicht nur von der Musik, sondern vom Zusammensein und dem wöchentlichen Treffen im Übungslokal», begründet Lopez. Dass dadurch später eine Lücke im Stamm entstehe, glaube sie nicht. «Der Zusammenhalt in der Clique ist immens.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.