ABO+

Seinetwegen büffeln Italiens Kinder bald Klimawandel

Lorenzo Fioramonti hält viel vom Klimaschutz. Dafür fordert der Erziehungsminister die Jugend sogar zum Schuleschwänzen auf.

«Es gibt auch richtige Noten»: Lorenzo Fioramonti betont gerne, dass das Schulfach Klimawandeln kein Spass sein wird. Foto: Reuters

«Es gibt auch richtige Noten»: Lorenzo Fioramonti betont gerne, dass das Schulfach Klimawandeln kein Spass sein wird. Foto: Reuters

Oliver Meiler@tagesanzeiger

Bei den Fioramontis zu Hause läuft oft deutsches Fernsehen, zum Beispiel die «Tagesschau» der ARD. Auch solche Dinge erfuhr man von Lorenzo Fioramonti, dem italienischen Minister für Erziehung und Forschung, als er vor ein paar Tagen ausländischen Journalisten seine Sicht auf die Bildung erklärte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt