Zum Hauptinhalt springen

Die Wut der Magenbrot-Verkäufer

Marktfahrer ärgern sich über Herzig-Jonasch, weil er sein Magenbrot als Original bewirbt. Es stammt aus dem Luzernischen – wie das von vielen anderen Anbietern auch.

Andere Magenbrotverkäufer finden gar nicht lustig, dass Herzig-Jonasch mit solchen Worten für sein Gebäck wirbt. Foto: Dominik Plüss
Andere Magenbrotverkäufer finden gar nicht lustig, dass Herzig-Jonasch mit solchen Worten für sein Gebäck wirbt. Foto: Dominik Plüss

Unter den Magenbrot-Verkäufern herrscht Unfrieden: Die meisten Marktfahrer, die die süsse Leckerei verkaufen, beziehen ihre Ware von der Magenbrot-Profi AG. Auch Herzig-­Jonasch auf dem Kasernenplatz. Doch an seinem Stand steht auf einem Banner: «Nur bei uns erhalten Sie das Original Jonasch Magenbrot!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.