Zum Hauptinhalt springen

Ein neuer Chef für die Schweizer Glamourfabrik

Der «Bachelor» steht für den TV-Sender 3+. Hier übernimmt nun Roger Elsener – ausgerechnet der Mann, der einst im Unguten ging.

Wo die Welt glänzt und glitzert: Der «Bachelor» von 3+ soll auch mit neuem Eigentümer und neuem Chef ein grosses Publikum begeistern. Foto: 3+
Wo die Welt glänzt und glitzert: Der «Bachelor» von 3+ soll auch mit neuem Eigentümer und neuem Chef ein grosses Publikum begeistern. Foto: 3+

Links ein Container, rechts ein Autospritzwerk, dazwischen eine Pforte in schmuddeligem Grün. Der Haupteingang von 3+ in einem Bürogebäude in Schlieren ist spektakulär unglamourös. Hinter dieser Tür verbirgt sich aber die grellste Glamourfabrik des Landes.

Die soeben angelaufene Staffel von «Bachelor» ist ein nationales Medienereignis. «Blick» und «20 Minuten» bringen die Fans fast in Echtzeit auf den neusten Stand, in Talksendungen wird jeder Kuss, jede Eifersüchtelei analysiert. 3+ ist der Sender der Jungen, der Sender der werberelevanten Gruppe der 15- bis 39-Jährigen. Fast jeder Vierte von ihnen hat den Start der neuesten Staffel von «Bachelor» am 21. Oktober geschaut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.