Zum Hauptinhalt springen

Broschüre weist Ungereimtheiten bei unterirdischen Containern auf

Das Tiefbauamt installiert im Bachletten Unterflurcontainer. Sie kosten mehr Parkplätze als geplant. Wird in Basel wieder ein Grossprojekt gegen den Willen der Bevölkerung durchgeboxt?

Martin Regenass
Klappe öffnen und den Müll im Boden versenken: ein Pilotprojekt startet im Bachlettenquartier. Bild: Madeleine Schöder
Klappe öffnen und den Müll im Boden versenken: ein Pilotprojekt startet im Bachlettenquartier. Bild: Madeleine Schöder

Das Bachletten-Quartier liegt über den Daumen gepeilt zwischen dem Zolli und der Schützenmatte. Voraussichtlich ab 2021 sollen die Bewohner ihre Abfallsäcke nicht mehr vor ihre Häuser stellen, wo sie die Stadtreinigung zweimal in der Woche mit Kehrichtwagen einsammelt. Vielmehr müssen die Bewohner künftig ihre volle Bebbisäcke zu Unterflurcontainern schleppen, eine Klappe öffnen und ihren Müll im Boden versenken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen