Zum Hauptinhalt springen

Auf Stroh ausgelegt

Eine Fotografie aus dem frühen 20. Jahrhundert belegt: Den Häfelimärt gab es auch am Petersgraben.

Bevor das Zeughaus dem Kollegiengebäude Platz machte, verkauften Marktfrauen am Petersgraben Geschirr.
Bevor das Zeughaus dem Kollegiengebäude Platz machte, verkauften Marktfrauen am Petersgraben Geschirr.
Staatsarchiv Basel-Stadt, Abl.2019/78

Blaue Milchhäfen, weisse Nachttöpfe und dunkle Steingutkrüge, helle Suppenterrinen, Schüsseln und Fruchtschalen, bemalte Tassen, Kannen und Teller – in Reihen geordnet und gestapelt liegen sie auf Stroh und glänzen im Sonnenlicht.

Etwas scheu sitzt eine junge Frau auf einem Ballen Stroh an der Wand des alten Zeughauses am Petersgraben und schaut unter der Krempe ihres Huts mit roter Schleife zum Fotografen, der seine Kamera in Richtung Petersplatz gerichtet hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.