Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Kultmarke Chips-Patron Hans-Heinrich Zweifel ist tot

Er erfand die beliebteste Chips-Geschmacksrichtung der Schweizer. Jetzt ist er im Alter von 87 Jahren verstorben.

Zweifel-Verkaufswagen: Vom Neben- zum Hauptgeschäft.
Zweifel-Verkaufswagen: Vom Neben- zum Hauptgeschäft.
Foto: Zweifel Pomy-Chips AG

Angefangen hatte alles eigentlich als Verkaufs-Booster für die Mosterei des Vaters in Zürich Höngg. Chips machen Durst, Most löscht ihn – das war die simple Rechnung, die Heinrich Zweifel dazu brachte, seinen Sohn Hans-Heinrich 1956 mit der Herstellung von Kartoffelchips zu beauftragen. Das Nebengeschäft hat sich mittlerweile zur beliebtesten Chipsmarke der Schweizer entwickelt.

Vor allem die Paprika-Chips lieben die Konsumenten. Die Idee für die Geschmacksrichtung hatte Hans-Heinrich Zweifel vor über 50 Jahren aus den USA mitgebracht, nachdem es ihm die dortige BBQ-Sauce angetan hatte. Zurück in der Schweiz, suchte er nach der perfekten Gewürzmischung, die das rauchig-süsse der Sauce mit dem herzhaften vereint. Die auf dem ungarischen Paprikagewürz basierende Geheimmischung hat sich seither nicht verändert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.