Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Mit allen Wassern bewaffnetChina gräbt halb Asien das Wasser ab

«Der Reinigende»: In Tibet heisst der Fluss noch Yarlung Tsangpo. Auf dem Weg zum Meer wird daraus der Brahmaputra. An seinem Oberlauf plant China ein gewaltiges Wasserkraftwerk.
Weiter nach der Werbung

Wer den Oberlauf kontrolliert, hat Macht über den Unterlauf

«Historische Chance für die Wasserkraftindustrie»

Es wäre das leistungsstärkste Wasserkraftwerk der Welt

Auch Indien baut Dämme

Spannungen nach dem Grenzzwischenfall in Ladakh: Inder verbrennen in Ahmedabad ein Porträt des chinesischen Präsidenten Xi Jinping.

Stauung des Mekong führte zu Wassermangel

Wasserkonflikt zwischen Atommächten