Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Endspiel um das RahmenabkommenCassis muss zu Hause bleiben – alle weiteren Fragen sind ungeklärt

Als Solist nach Brüssel: Bundespräsident Guy Parmelin muss die Mission Rahmenabkommen ohne Aussenminister Cassis bestreiten.
Weiter nach der Werbung

Wurde Cassis ausgebootet?

Eine knifflige Mission für Parmelin

Plötzlich fällt in Brüssel das K-Wort

Drängt auf einen Abschluss: EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen möchte das Rahmenabkommen mit der Schweiz gerne unter Dach und Fach bringen.

Bundesrat hält an Krisensitzung fest

83 Kommentare
Sortieren nach:
    Markus Fiechter

    Wir haben uns damals schon vom "Rattenfänger von Hameln" in Sachen EWR über den Tisch ziehen lassen. Der ganze Rummel über das Rahmenabkommen hätten wir uns

    sparen können. Ich hoffe nur, dass die hochgelobten Schweizer Stimmbürger sich nicht

    schon wieder blenden lassen.