Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Bereits in der VernehmlassungBundesrat will Einführung von Tempo-30-Zonen vereinfachen

Einfachere Einführung von Tempo-30-Zonen und Ausnahmeregeln für Mitfahrgemeinschaften: Dies schlägt der Bundesrat vor.
Weiter nach der Werbung

Ausnahmen für Mitfahrgemeinschaften

SDA/fal

49 Kommentare
Sortieren nach:
    Tamar von Siebenthal

    Tempo 30 aussprechen und schon werden jene vor lauter Empörung laut, welche den ganzen Tag vor ihren Vorgesetzten oder/und Partnern/innen buckeln müssen, ins Auto steigen und meinen, nun seien sie Könige. Wer ein Auto (welches er sich oft genug gar nicht leisten könnte) als Frustkompensator ansieht, dem sind jegliche Regeln im Strassenverkehr per se zuwider. Alle anderen sind vernünftig und sehen den Nutzen von Einschränkungen, welche logischerweise die treffen, welche für andere eine Gefahr darstellen. Es sind nunmal die Motorfahrzeuge, welche gefährlich für andere Verkehrsteilnehmer sind und nicht Fußgänger und Velofahrer. Somit auch nur billig, die Rechte von Autofahrern mehr einzuschränken, zur Sicherheit aller.