Zum Hauptinhalt springen

Vertrauliche Aktion im BundeshausBundesrat lässt sich im Stillen impfen

Am Freitag haben die ersten Bundesratsmitglieder die Corona-Impfung erhalten. Eigentlich werden derzeit nur Personen über 75 geimpft.

Sieben Bundesräte, der Kanzler und zwei Vizekanzler: Alle Personen, die jeweils an den Bundesratssitzungen teilnehmen, werden derzeit gegen Corona geimpft.
Sieben Bundesräte, der Kanzler und zwei Vizekanzler: Alle Personen, die jeweils an den Bundesratssitzungen teilnehmen, werden derzeit gegen Corona geimpft.
Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Der Impfstoff ist knapp. Nur rund eine halbe Million Dosen stehen der Schweiz im Januar zur Verfügung. Deshalb werden derzeit nur Menschen über 75 und weitere besonders stark gefährdete Personen geimpft. Für den Bundesrat wurde am Freitagnachmittag eine Ausnahme gemacht. Bundesratssprecher André Simonazzi bestätigt entsprechende Recherchen dieser Zeitung: Erste Mitglieder der Landesregierung seien geimpft worden.

Welche und wie viele Bundesräte bereits geimpft wurden, sagt Simonazzi nicht. Man wolle keinen Wettbewerb um die Frage, wer bereits geimpft sei und wer noch nicht. Klar sei aber, dass alle Bundesratsmitglieder sukzessive geimpft würden. Auch dazu, welcher Impfstoff verwendet wurde, wollte der Sprecher keine Angaben machen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.