Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Anpassung an GlobalisierungBundesrat justiert Politik der Aussenwirtschaft neu

Bundespräsident Guy Parmelin erklärt in Bern die Haltung der Schweizer Regierung punkto Aussenwirtschaftspolitik.
Weiter nach der Werbung

Im Einklang mit den Verpflichtungen

SDA/fal

5 Kommentare
Sortieren nach:
    u.w.

    Business, Business und nochmals Business. Und Moral, Ethik, Werte und Tugenden weiterhin über Bord werfen. Wie sollte es auch anders sein, wenn der Bundesrat durch die Wirtschaftsinteressengruppierungen dirigiert wird. Langfristig wird der Schuss aber hinten rausgehen. Sowas ist keine Strategie, das ist eine Bankrotterklärung. Keine Vision, kein Leitbild, keine Ideen. Nur Business. Und damit meint man, alle Probleme lösen zu können. Wir haben aber Probleme, welche müssen gelöst werden. Wir Wohlstandsschere tut sich weiter auf, die Familien können nicht einmal mehr Wohnung und Krankenkassen bezahlen, die Jungen sind arbeitslos und hoffnungslos, die alten haben keine genügende Absicherung mehr, die Überfremdung schreitet fort und die Solidarität unter den Bürgern schwindet noch mehr. Jedes Jahr wird alles schlechter. Und die einzige Antwort darauf soll sein: Business, Businesss und nochmals Business, mit wem und wordurch auch immer? Sowas ist der gesellschaftliche Untergang. Der Kit schwindet, die Gesellschaft zerbröckelt. Alles wird nurnoch zu einer Firma. Aber wartet nur, die Jungen werden euch eines Tages aus der Politik verjagen, für das, was ihr ihnen antut! Die werden sich eines Tages politisch wehren und euch sang und klanglos abwählen. Mein Gott, was diese alten Generationen anrichten ist unsäglich. Kein Weitblick, keine Vision, nichts.