Zum Hauptinhalt springen

Heikler Plan des SecoPrivate Detektive sollen Kurzarbeitsünder aufspüren

Das Staatssekretariat für Wirtschaft engagiert externe Kontrolleure, um Betrug bei Corona-bedingter Kurzarbeit aufzudecken. Fachleute und Politiker finden das problematisch.

Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, Direktorin des Staatssekretariats für Wirtschaft, sieht kein Problem darin, hoheitliche Aufgaben an Private abzugeben.
Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, Direktorin des Staatssekretariats für Wirtschaft, sieht kein Problem darin, hoheitliche Aufgaben an Private abzugeben.
Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Kurzarbeitssünder müssen sich warm anziehen. Trotz der wegen Corona hohen Zahl von Firmen mit Kurzarbeit will das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) Schummler aufspüren. Wer glaubte, sich in der Masse verstecken zu können, dürfte sich getäuscht haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.