Zum Hauptinhalt springen

Unwetter in der SchweizMeteoschweiz warnt vor starken Orkanböen und Dauerregen

Bis am Samstag gibt es im Tessin, dem Wallis und in Teilen Graubündens viel Niederschlag. Es drohen Erdrutsche und Überschwemmungen.

Ein Auto fährt auf der überfluteten Strasse in Cresciano. (29. August 2020)
Ein Auto fährt auf der überfluteten Strasse in Cresciano. (29. August 2020)
Foto: Alessandro Crinari (Keystone)

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie (Meteoschweiz) warnt bis Samstagmittag vor starken Stürmen und intensivem Dauerregen vor allem in den zentralen und östlichen Alpenregionen sowie im Tessin.

Intensiver Dauerregen der Stufe 4 (grosse Gefahr) sagt Meteoschweiz in einer Mitteilung auf Twitter für die Walliser Südtäler, das Tessin sowie Südbünden voraus. Im restlichen Alpenraum ist die Gefahr, die vom intensiven Regen ausgeht, erheblich (Stufe 3) bis mässig (Stufe 2).

Föhnsturm bringt Orkanböen mit sich

Bezüglich Wind hat Meteoschweiz für den gesamten genannten Raum die Warnstufe 3 herausgegeben. SRF Meteo prognostiziert einen Föhnsturm in den Alpen mit Orkanböen bis zu 150 km/h auf den Gipfeln und 100 km/h in den Alpentälern.

Insbesondere für den Süden und Teile des Wallis und Kantons Graubünden droht laut SRF Meteo Unwettergefahr mit Dauerregen, vor allem in der Nacht auf Samstag. Es bestehe grosse Gefahr von Erdrutschen, Murgängen und Überflutungen mit Verkehrsbehinderungen.

Bis am Sonntag könnten auf der Alpensüdseite und am Alpenhauptkamm vielerorts 140 bis 250 Millimeter Regen pro Quadratmeter fallen, lokal sogar noch mehr. Auf der Alpennordseite werde es zwar auch nass, die Regenmengen seien aber deutlich geringer.

Steht auch Ihr Haus in einem Gefahrengebiet für Hochwasser oder Erdrutsch? Überprüfen Sie es jetzt mit unserer interaktiven Naturgefahrenkarte!

SDA

11 Kommentare
    Hans Jordi

    Was heisst das? 140 bis 250 mm Regen pro Quadratmeter? Sind es dann auf einen halben Quadratmeter nur die Hälfte und auf 2 Quadratmeter das Doppelte der Regenmenge?