Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Neue Studie aus den USABlutdrucksenker können vor Gedächtnisverlust schützen

Ein chronisch erhöhter Blutdruck kann zu einer Demenzerkrankung führen.
Weiter nach der Werbung

Optimal behandelte Patienten schnitten besser ab

Bluthochdruck – ein Demenzrisiko

«Normale Blutdruckwerte sind entscheidend in der Demenzprophylaxe»: Altersmediziner Andreas Schoenenberger.

Auch ein gesunder Lebensstil hilft

10 Kommentare
Sortieren nach:
    Stefan Aerni

    @Martin Tanner: Vielen Dank Herr Tanner für Ihr Interesse an dem Thema. Zu Ihren Fragen: Zu den Blutdruckmedikamenten, die die positive Wirkung zeigten, gehören die im Artikel erwähnten ACE-Hemmer und Angiotensin-Rezeptor-Blocker. Das sind allerdings keine Medikamentennamen, sondern Medikamentenkategorien. Meines Wissens gehört zum Beispiel "Atacand" (Generikum: "Pemzek") zu den Angiotensin-Rezeptor-Blockern. Für mehr Details würde ich Ihren Hausarzt fragen.

    Die Originalstudie finden Sie hier (allerdings auf Englisch): https://www.ahajournals.org/doi/10.1161/HYPERTENSIONAHA.121.17049

    Ich hoffe, Sie können mit diesen Zusatz-Infos Ihre offenen Fragen klären.

    MfG, St. Aerni