Zum Hauptinhalt springen

StadtjägerBloss noch Fassade

In der nach 1417 entstandenen Deutschritterkapelle wird nicht mehr gebetet, sondern gearbeitet.

Von den Gebäulichkeiten des ehemaligen Deutschritterordens an der Rittergasse ist einzig die Kapelle übrig geblieben.
Von den Gebäulichkeiten des ehemaligen Deutschritterordens an der Rittergasse ist einzig die Kapelle übrig geblieben.
Foto: Dominik Heitz

Sie machen den Einruck, als ob man als Passant in diesem kleinen Gotteshaus willkommen sei. Doch die beiden kleinen, sandfarbenen Figuren haben ihre ursprüngliche Funktion als Heilige dieser Kapelle verloren, denn der ehemalige Sakralbau an der Rittergasse dient schon lange nicht mehr als Ort des Gebets. Und auch das noch: Das Portal ist gar keines mehr, sondern bloss eine ornamental durchbrochene Wand, die einen dahinter liegenden Zwischenboden versteckt. Der eigentliche Eingang befindet sich auf der Seite.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.