Zum Hauptinhalt springen

Podcast «USA: Entscheidung 2020»Bleibt Biden im Keller?

Der Wahlkampf des demokratischen Präsidentschaftskandidaten findet praktisch nicht statt. Nun wollen ihn seine Freunde wachrütteln. Willkommen zu unserem USA-Podcast.

Auf Sendung: Joe Biden wirkt bei seinen Einschaltungen aus dem Keller wie ein Astronaut auf einer fernen Raumstation.
Auf Sendung: Joe Biden wirkt bei seinen Einschaltungen aus dem Keller wie ein Astronaut auf einer fernen Raumstation.
Foto: Twitter

Das diesjährige Rennen ums Weisse Haus verläuft anders als alle bisherigen Präsidentschaftswahlkämpfe. Wegen der Corona-Pandemie findet er nicht in Stadien, Arenen und auf der Strasse statt, sondern fast ausschliesslich im Internet. Donald Trump weiss das als erster Twitter-Präsident zu nutzen. In Sachen Social Media kann ihm wohl kaum ein Politiker etwas vormachen.

Das gilt vor allem auch für seinen Herausforderer Joe Biden. Der 77-jährige ehemalige Vizepräsident meldet sich zwar ab und zu per Videobotschaft aus dem Keller seines Hauses in Delaware. Aber das wirkt jeweils ziemlich selbst gebastelt. Joe Biden erinnere dabei an einen Astronauten auf einer fernen Raumstation, schreibt David Axelrod. Der Politstratege hat die beiden erfolgreichen Wahlkämpfe von Barack Obama geleitet.

Biden wohlgesinnte Freunde sind deshalb beunruhigt. Und hochrangige Demokraten verlieren langsam die Geduld und fragen sich, wann Joe Biden wohl seinen Keller verlässt. Hat er so überhaupt eine Chance gegen Trump? Abgesehen davon steht auch Tara Reades Vorwurf der sexuellen Belästigung immer noch im Raum.

Darüber diskutieren Martin Kilian und Christof Münger in einer weiteren Folge des Tamedia-Podcasts «Entscheidung 2020».

Die Sendung kann auch auf Spotify gehört und abonniert werden.