Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Die hitzigsten Formel-1-DuelleAls Hamilton seinen Gegner bis aufs Blut provozierte

Kommen sich regelmässig in die Quere: Schon Mitte September in Monza hatte es zwischen Lewis Hamilton (links) und Max Verstappen gekracht.
Weiter nach der Werbung

2016: Rosberg - Hamilton

Pure Erleichterung: Nico Rosberg feiert seinen WM-Titel 2016 mit seiner Frau Vivian Sibold.

2010: Vettel gegen drei

Der deutsche Dauerweltmeister und sein Nachfolger: Michael Schumacher (links) 2011 im Gespräch mit Sebastian Vettel.

2007: Räikkönen gegen zwei

Vor dem finalen Rennen in Brasilien noch gut gelaunt, danach geschlagen vom unscheinbaren Mann hinten in der Mitte: Lewis Hamilton (links) mit Fernando Alonso, dahinter Kimi Räikkönen, der Weltmeister wird.

1997: Villeneuve - Schumacher

1994: Schumacher - Hill

1989: Prost - Senna

Plötzlich Stillstand: Ayrton Senna (vorne) und Alain Prost 1989 in Japan, die Stimmung im McLaren-Team ist im Keller.

1976: Hunt - Lauda

Ein Wunder, dass sie 1976 überhaupt noch gegeneinander kämpfen können: James Hunt (links) und der erst gerade schwer verunfallte Niki Lauda.

1958: Hawthorn - Moss

Zumindest im Auto sehr gesittet: Mike Hawthorn mit Fliege 1954 in seinem Ferrari.