Zum Hauptinhalt springen

GemeindeversammlungBiel-Benken lehnt Hochwasserschutz ab

Nach einer emotionalen Debatte gewichtet der Souverän den Heimatschutz höher als den Schutz vor dem Birsig-Hochwasser.

Kein Schutz gegen das Hochwasser: Der Birsig in Biel-Benken.
Kein Schutz gegen das Hochwasser: Der Birsig in Biel-Benken.

Ganz zum Ende der Diskussion in der Gemeindeversammlung sagte ein Teilnehmer, dass nicht die Kosten des Projekts die entscheidende Rolle spielen, sondern die Frage, «ob wir die Mauern im Dorf wollen oder nicht». Die Antwort des Souveräns in Biel-Benken hierauf fiel deutlich aus: Mit 161 gegen 65 Stimmen bei 9 Enthaltungen entschieden sich die Stimmbürger gegen das vom Kanton entwickelte Hochwasserschutzkonzept. Die Frage, wie das Dorf inskünftig vor Hochwasser geschützt werden soll, ist damit weiterhin ungelöst. Das Thema werde «endlos bewirtschaftet», wie Gemeindepräsident Peter Burch hierzu bemerkte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.