Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zum Seco-KorruptionsfallBeschämend für die Schweiz

Ein korrupter Beamter, bequeme Chefs: Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) in Bern.

Öffentlichkeitsgesetz und Whistleblower waren zentral für Aufdeckung