Zum Hauptinhalt springen

Die erstaunliche Harmlosigkeit der Basler Lehrer-Gewerkschaft

Die Personalunion von KSBS und FSS schwächt die Schlagkraft der Pädagogen.

Viele Lehrer fühlen sich von der Kantonalen Schulkonferenz nicht vertreten.
Viele Lehrer fühlen sich von der Kantonalen Schulkonferenz nicht vertreten.
Gaetan Bally, Keystone

Es war eine verblüffende Basler Schulkonferenz vor einigen Wochen in der St. Jakobshalle vor rund 3000 Lehrerinnen und Lehrern: Munter präsentierte Gaby Hintermann, abtretende Präsidentin der Kantonalen Schulkonferenz Basel, ihre Kleider, die sie während ihrer Amtsjahre auf dieser Bühne getragen hatte, der milde lächelnde Erziehungsdirektor Conradin Cramer bekam ein afrikanisches Liedchen gesungen, in dem um Wasser, beziehungsweise Geld, gebeten wurde, und Diskussionen über die Klimabewegung wurden elegant umschifft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.