Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

So bedeutend wie Cristiano RonaldoBeliebt und umstritten – jetzt tritt der Sumo-Riese ab

Rebell im Ring: Hakuho Sho war ein Grenzgänger in der strengen Sumo-Welt.
Weiter nach der Werbung

Rau und emotional

1187 Siege in der höchsten Sumo-Liga: Das Palmarès von Hakuho Sho (o.) ist unerreicht.

Er langte seinen Widersachern zu häufig ins Gesicht

Nicht gern gesehen bei den Schiedsrichtern: Hakuho griff seinen Gegnern oft ins Gesicht.
5 Kommentare
Sortieren nach:
    Karlheinz Schmieschek

    Hakuho war einer der ersten mongolischen, hochklassigen Sumotori in Japan. Er steigerte sich nicht nur zum erfolgreichsten Sumoringer, er war auch der umstrittenste. Ich sah ihn bei einem Weltranglistenturnier in Tokyo, wo er vom Publikum mit gewaltigen Protestrufen begrüsst wurde. Als er dann auch noch vom japanischen Altmeister Kaio aus dem Ring geschleudert wurde, erlebte ich ein Freudenfest mit 20000 japanischen Zuschauern. Es war aber eine sehr seltene Niederlage von Hakuho. Er hatte sensationelle Qualitäten und war den meisten seiner Gegner in allen Belangen überlegen. Sayonara Hakuho.