Zum Hauptinhalt springen

Streit um KantonsbaustelleBaustopp für den Neubau der Sek Laufen

Nach wiederholten Verzögerungen im Projekt trennt sich die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion von der Generalunternehmerin Steiner AG. Die Schule wird von Dritten fertiggestellt.

Die Arbeiten am Neubau der Sekundarschule Laufen sind erneut zum Stillstand gekommen.
Die Arbeiten am Neubau der Sekundarschule Laufen sind erneut zum Stillstand gekommen.
Foto: Kostas Maros

Dramatische Momente auf der Baustelle des Neubaus der Sekundarschule Laufen: Am Freitag gegen 16 Uhr traf vom Kanton Baselland aufgebotenes Sicherheitspersonal auf dem Grundstück auf und warf sämtliche Mitarbeiter der Generalunternehmerin Steiner AG inklusive deren Sicherheitspersonal von der Baustelle. Der Kanton Baselland als Bauherr hat einen sofortigen Baustopp verfügt, wie die Bau- und Umweltschutzdirektion (BUD) eine halbe Stunde später mitteilte. Vorläufig bewegt sich nichts mehr am Neubau der Sekundarschule Laufen. Der Kanton will das Schulhaus mit einem Drittunternehmen fertigstellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.