Zum Hauptinhalt springen

«Höhle der Löwen Schweiz»Basler wollen Tippfehler besser ausmerzen als Apple und Google

Das Basler Start-up Typewise hat eine neuartige Smartphone-Tastatur entwickelt, mit der man fehlerfreier und schneller schreiben soll. Dienstagabend stellten die Gründer ihre Idee in der «Höhle der Löwen Schweiz» vor.

So sieht die wabenförmige Typewise-Tastatur aus. Die Verteilung der Buchstaben ist an das Schreibmaschinenschema angelehnt.
So sieht die wabenförmige Typewise-Tastatur aus. Die Verteilung der Buchstaben ist an das Schreibmaschinenschema angelehnt.
Foto: zvg

Wie der Autor aus eigener Erfahrung weiss, kann beim hastigen Schreiben aus der Gemeinde Aesch plötzlich ein «Arsch» oder aus Allschwil «Allschwul» werden. Man braucht nur eine Taste zu verfehlen oder zu wenig Zeit fürs nochmalige Durchlesen vor dem Absenden haben – schon ist der Tippo perfekt. Mit den einige Millimeter breiten Tasten auf einem Smartphone-Touchscreen ist das schneller getan als gesagt.

80 Prozent weniger Tippfehler, schnelleres Schreiben auf dem Smartphone und keine Datenkrake: Das verspricht die Tastatur-App Typewise der Icoaching GmbH. Die Basler Entwickler um Geschäftsführer David Eberle haben dazu ein neuartiges Tastaturschema kreiert. Sie verabschiedeten sich von rechten Winkeln und dem 1868er-Schreibmaschinenschema für zehn Finger und stellen stattdessen einen Buchstaben-Bienenstock für das Schreiben mit zwei Daumen vor. Das sechseckige Design und Wischgesten statt Tasten für Grossschreibung oder das Löschen von Text sparen Platz, die Tasten konnten so grösser gestaltet werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.