Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Gemüse aus SüdbadenDeshalb legt sich Beat Jans mit Ueli Maurer an

Beat Jans (links) wendet sich mit einem eindringlichen Schreiben an Bundesrat Ueli Maurer.
Weiter nach der Werbung

Ökologischer Blödsinn

54 Kommentare
Sortieren nach:
    stephan müller

    bei jans' intervention geht es um zollrichtlinien, welche verschärft wurden. dies kurze zeit nach dem scheitern der gespräche um den rahmenvertrag mit der eu. es scheint als gäbe es einen zusammenhang. in mehreren kommentaren wird zusätzlich der einkaufstourismus hineininterpretiert.

    geschichtliche tatsache ist, dass es eine natürliche region gibt, sie nennt sich regio basiliensis, die sich aus der nw-schweiz, dem südlichen elsass und der badischen nachbarschaft bildet. man kennt sich, man hat sich gern. man nimmt und man gibt. eine wunderbare erinnerung sind die elsässer gemüsefrauen, welche einmal pro woche mit dem leiterwägeli in die stadt kamen, um ihr gemüse zu verkaufen.

    während jahrzehnten störte das niemand.

    bis jetzt die büroregie in bundesbern in unkenntnis der verhältnisse nördlich des belchen die notbremse zogen. es ist schade, dass sie sich nicht tiefer mit der situation in oben genannter region auseinander gesetzt haben.