Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Schulbeginn im Schatten von CoronaBasler Schulen wollen zurück zur Normalität

Im nigelnagelneuen Primarschulhaus Lysbüchel eröffnet Regierungsrat Conradin Cramer das neue Schuljahr. Die Erstklässler treten durch ein von den Zweitklässlern gebildetes Spalier in ihr neues Leben.
Für die sichtlich ergriffenen Eltern und Besucher gilt nach wie vor die Maskenpflicht. Für Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen ist sie aufgehoben.
Noch ist der Schulranzen etwas zu gross: Ein Erstklässler am ersten Schultag in Begleitung seiner Eltern.
1 / 5
Weiter nach der Werbung

Freude über neues Schulhaus

Der aus dicken Seilen gebildete Kletterturm ist die grosse Attraktion des neuen Primarschulhauses. Er erhebt sich über drei Stockwerke und wird rege genutzt.

Von Baustellen umgeben

Die neue grosszügige Aula des Primarschulhauses Lysbüchel soll dem ganzen, zum Teil erst im Entstehen begriffenen Quartier zur Verfügung stehen.
Noch ist die unmittelbare Umgebung des neuen Schulhauses Lysbüchel eine einzige grosse Baustelle. Doch schon bald soll hier ein neues Quartier entstehen.
Die Sicht aus den Klassenzimmern ist noch etwas öde, doch bis in etwa acht Jahren soll hier mit «Volta Nord» das urbane Leben blühen.
1 / 2

Digitalisierung vorantreiben