Zum Hauptinhalt springen

Auch mit Publikums-ObergrenzeBasler Orchester kämpfen um Stadtcasino-Eröffnung

Kann der renovierte Musiksaal wie geplant im August eröffnet werden? Wie lässt sich eine Corona-Ansteckungswelle im Konzert vermeiden? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zur kommenden Saison.

Tempi passati: Blick in den Basler Musiksaal vor der Renovation.  Künftig werden seitliche Fenster und ein Oberlicht-Dach natürliches Licht hereinlassen.
Tempi passati: Blick in den Basler Musiksaal vor der Renovation. Künftig werden seitliche Fenster und ein Oberlicht-Dach natürliches Licht hereinlassen.
Foto: Andreas Hidber

Werden Basler Orchester nach den Sommerferien wieder spielen?

Wahrscheinlich ja, die Frage ist, in welcher Form und welchem Umfang. Der Bundesrat hat Veranstaltungen mit über 1000 Personen bis Ende August verboten. Konzerte mit rund 1400 Zuhörern – so viele haben im Musiksaal des neuen Stadtcasinos Platz – wird es vorerst also nicht geben. Die entscheidende Frage ist, ob die Landesregierung zumindest Events mit einigen Hundert Leuten zulässt. Diese sind momentan verboten, könnten im Zuge weiterer Lockerungsschritte aber erlaubt werden. Die Entscheidung darüber wird am 27. Mai bekannt gegeben. Orchester, Veranstalter, Saalbetreiber – alle warten gespannt auf diesen Termin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.