Zum Hauptinhalt springen

Viele rote Budgets 2021Baselbieter Gemeinden finanziell auf Schlingerkurs

Zahlreiche Gemeinden im Landkanton sehen einer düsteren Zukunft entgegen – und das nicht nur wegen Corona.

Reinach hat für das Jahr 2021 ein Rekorddefizit budgetiert (im Bild die Gemeindeverwaltung).
Reinach hat für das Jahr 2021 ein Rekorddefizit budgetiert (im Bild die Gemeindeverwaltung).
Foto: Roland Schmid

«Grundsätzlich ist die Finanzlage der allermeisten Baselbieter Gemeinden gut bis sehr gut. Die Verschuldung ist gering, und die Ergebnisse waren in den letzten Jahren positiv, sodass Eigenkapital aufgebaut werden konnte.» So lautet das Fazit in einem Bericht der Baselbieter Finanz- und Kirchendirektion (FKD) über die Finanzen der Baselbieter Einwohnergemeinden vom 13. Dezember 2019. Der Bericht sollte sich als ziemlich kurzsichtig erweisen; denn nur ein Jahr später, im Dezember 2020, zeigt sich ein ganz anderes Bild: rote Zahlen, so weit das Auge reicht, und dies zum Teil in einem besorgniserregenden Ausmass.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.