Zum Hauptinhalt springen

So sportlich ist das BaselbietBaselbieter Frauen auf der Überholspur

Der Landkanton hat eine Studie zum Sport im Baselbiet in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse zeigen, dass die Bevölkerung in den letzten sechs Jahren sportlicher geworden ist – allen voran der weibliche Teil davon.

Die Baselbieter Frauen sind in allen Altersgruppen sportlicher geworden und haben die Männer überholt.
Die Baselbieter Frauen sind in allen Altersgruppen sportlicher geworden und haben die Männer überholt.
Foto: Markus Stücklin (Keystone)

Das Baselbiet wollte es ein drittes Mal nach 2008 und 2014 genau wissen. Und gab eine Studie in Auftrag, um den Sport im Kanton zu «messen». «Die Ergebnisse sind sehr erfreulich», sagt Regierungsrätin Monica Gschwind. 856 Personen im Alter zwischen 15 und 74 wurden befragt, die BaZ hat die jüngsten Erkenntnisse etwas genauer angeschaut.

Ist das Baselbiet sportlicher als andere Kantone?

Das Baselbiet liegt im Durchschnitt der Deutschschweizer Kantone. Auffallend ist, dass die Bevölkerung sportlich sehr aktiv ist. Das hat zwei Gründe: Einerseits ist der Anteil der sehr aktiven Sporttreibenden kontinuierlich gewachsen, andererseits hat der Anteil an Nichtsportlern deutlich abgenommen. Die Sportaktivität nimmt aber generell in allen Bevölkerungsgruppen zu – auch weil mit Sport unterschiedliche Bedürfnisse abgedeckt werden können. Entgegen dem nationalen Trend bleibt der Vereinssport stabil. Ein Viertel der Baselbieter Bevölkerung ist in einem Verein aktiv.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.